Montag, 20.Februar 2017

Klax Gruppe erhält Auszeichnung zum Top Arbeitgeber

Autor(in): Roman Obst
Themen dieses Artikels
 

TopJob_17_Pressebild__MG_0755Klax ist erneut als herausragender Arbeitgeber ausgezeichnet worden. Bereits zum vierten Mal hat unser Unternehmen das Top Job-Siegel für herausragende Arbeitgeberqualitäten erhalten. Der Preis wurde vergangenen Freitag an unsere Geschäftsführer Thomas Metze und Friderike Bostelmann durch Wirtschaftsminister a.D. Wolfgang Clement überreicht. Mit dem Top Job-Award steht Klax in einer Reihe als einer der besten Arbeitgeber im deutschen Mittelstand.

Auszeichnung nach unternehmensweiter Mitarbeiterbefragung

Klax hat sich der vorangehenden Mitarbeiterbefragung durch „Top Job“ gestellt, um für Bewerber als attraktiver Arbeitgeber sichtbar zu werden. Darüber hinaus wollen wir die Ergebnisse der Mitarbeiterbefragung dafür nutzen, um Anregungen für den kontinuierlichen Evaluations- und Verbesserungsprozess zu gewinnen.

TopJob_17_Pressebild__MG_0755

Klax Geschäftsführer Thomas Metze und Friderike Bostelmann mit Bundeswirtschaftsminister a.D. Wolfgang Clement bei der Preisverleihung Top Job 2017.

Unsere Unternehmenskultur als internationaler Bildungsträger

Ferdinand Bostelmann, Bereichsleiter für Marketing und Kommunikation bei Klax, charakterisiert unsere Firmenphilosophie anlässlich der Preisverleihung: „Unsere Unternehmenskultur wird von Menschen getragen, die Fachwissen mit hoher Leistungsbereitschaft verbinden. Sie lebt von Offenheit, Glaubwürdigkeit und Respekt. Wir nutzen Kreativität und Fantasie, und Chancengleichheit ist für uns selbstverständlich.“

Der Unternehmensvergleich „Top Job“

Seit 2002 arbeiten mittelständische Unternehmen mit „Top Job“ an ihren Qualitäten als Arbeitgeber. Zu dem Preis gehört auch ein Siegel, mit dem die besten Arbeitgeber ihre Qualitäten sichtbar machen. Die Organisation obliegt dem Zentrum für Arbeitgeberattraktivität mit Sitz in Konstanz am Bodensee. Für die aktuelle „Top Job“-Runde haben sich 102 mittelständische Firmen beworben. 80 Unternehmen dürfen nun für die nächsten zwei Jahre das Siegel tragen.

 
 

Noch kein Kommentar