Montag, 25.November 2013

Digitale Medien im Kindergarten

Autor(in): Anja Blaschke
Themen dieses Artikels
 
 

Internationaler Fachtag für ErzieherInnen und Eltern 2013 

Mit einem digitalen Mikroskop die Natur zu erforschen, Kinder aus anderen Ländern virtuell treffen oder das Spiel im Garten mit einer Kamera dokumentieren und daraus einen Abenteuerfilm basteln – all das ist auch im Kindergarten möglich!

Digitale Medien eröffnen unzählige neue Möglichkeiten für die frühkindliche Bildung. Gleichzeitig werfen sie zahlreiche Fragen nach einer sinnvollen, konstruktiven und kritischen Nutzung von technologischen Innovationen auf.

Der internationaler ICT Fachtag Anfang November präsentierte im Rahmen von Workshops pädagogische Ansätze und praktische Methoden für die Anwendung von digitalen Medien im Kindergarten. ICT steht dabei für „information and communication technology“. Das Institut für Klax Pädagogik begrüßte Gäste aus Deutschland und anderen europäischen Ländern. Das Fachpublikum aber auch interessierte Eltern traten in den fachlichen Dialog rund um das Thema Medienpädagogik. Leitfragen waren unter anderem, wie und mit welchem Zweck digitale Technologien die pädagogischen Prozesse unterstützen können?

Weitere Schwerpunkte in den zahlreich besuchten Workshops waren die Medienpädagogik im Kindergarten – Grundlagen für ein gelungenes Bildungskonzept oder die Nutzung digitaler Medien wie Kamera, Tablet und Beamer als pädagogische Instrumente.

Durch die Diskussionen in den Workshops konnten sogar Skeptiker davon überzeugt werden, dass die Vermittlung von Medienkompetenz in den pädagogischen Alltag toll integriert werden kann. Frei nach dem Motto Gestalten statt Konsumieren“ beschäftigten sich die Teilnehmer zum Beispiel innerhalb eines Workshops mit der aktiven Nutzung digitaler Medien im pädagogischen Alltag. Der Austausch zeigte viele Praxisbeispiele aus der medienpädagogischen Praxis und machte Lust auf mehr.

Weitere Informationen zum ICT-Fachtag 2013 finden Sie auf der Website des Instituts für Klax Pädagogik.

 
 

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie einen Kommentar!

(erscheint als Autor des Kommentars)