Donnerstag, 21.November 2013

„Theo und die Schmetterlinge aus Kruiskamp“ in der Klax Kinderkunstgalerie

Autor(in): Anja Blaschke
Themen dieses Artikels
 
 

Am Abend des 6. November eröffnete die neue Ausstellung der Klax Kinderkunstgalerie „Theo und die Schmetterlinge aus Kruiskamp“. Die Ausstellung ist vom 7. November bis 11. Januar 2014 zu sehen.

Die Ausstellung zeigt Fotos und Dokumentationen von Projekten, die der mittlerweile verstorbene Künstler Theo van der Hoeven mit Kindern und Erwachsenen verwirklicht hat. Der Künstler und Kunstpädagoge Theo van der Hoeven (1947-2012), initiierte in seiner Stadt Amerfoort, gemeinsam mit den dort lebenden Menschen Kunstprojekte. Das Stadtviertel  Kruiskamp zeichnet sich besonders durch die dort lebenden Familien aus unterschiedlichen Nationen aus. Van der Hoeven hatte das Anliegen, den Anwohnern des Viertels die Möglichkeit zu geben, sich durch Kreativität mit ihrer fremden, neuen Heimat zu identifizieren. Er wollte so Menschen dazu bewegen, ihr Wohnumfeld in einem fremden Land aktiv künstlerisch mitzugestalten. Mit diesem Engagement habe Theo van der Hoeven einmal mehr belegt, dass er nicht nur Künstler, sondern auch Menschenfreund und vor allem global denkender Europäer war. „Er hat mich stets ermutigt, Klax weiter zu denken, aufzubauen und er hat mir über manche Schwierigkeit hinweggeholfen. Ohne Theo wäre Klax nicht, was wir heute sind.“, so Antje Bostelmann, Begründerin der Klax Pädagogik und langjährige Wegbegleiterin des Künstlers.

Die aktuelle Resonanz auf die Kunst macht deutlich, dass sich Theos soziales und künstlerisches Engagement nachhaltig lohnt. Mit der Ausstellung will Klax an den Künstler und Freund erinnern und zur Initiierung solcher Projekte ermutigen. Ergänzend zeigt die Ausstellung einige Plastiken aus dem künstlerischen Nachlass Theo van der Hoeven.

Unter den geladenen Gästen sind Vertreter der niederländischen Botschaft und zahlreiche Freunde der Klax Kinderkunstgalerie aus Deutschland und Europa.

 
 

Noch kein Kommentar